Hund
somebody13
3

Alternative Hunderasse zum Boxer Hallo zusammen, der Boxer meiner Großeltern ist leider verstorben und natürlich wollen sie sich einen neuen Hund anschaffen. Da die beiden jedoch schon älter sind, wäre ihnen ein kleinerer Hund lieber. ABER mein Opi ist ein absoluter Boxerfan und für ihn käme nur eine Hunderassen in Frage die wenigstens Boxerähnlich ist. Mir würden Boston Terrier einfallen, aber vielleicht fallen euch noch andere Hunderassen ein. Danke im Voraus :)

+0
(12) Antworten
whatThehell1996

Überlass das völlig deinen Großeltern. Das müssen die wissen. Davon abgesehen ist ein Boxer ein sehr umgänglicher Hund. Terrier sind dagegen viel quirrlicher. Es liegt nicht nur an der Größe eines HUndes, sondern vielmehr an seinem Temperament. Sollen deine Großeltern doch wieder einen Boxer nehmen. Vieleicht ein Weibchen, die sind meist noch umgänglicher als Rüden.

SirDonald

Wenn sie *unbedingt * wieder einen Hund haben möchten, solltet ihr mal ins Tierheim fahren. Da warten ne menge armer Kreaturen auf viel Liebe und Zuwendung. Rede mal mit deinen Großeltern darüber, wer weiß, vielleicht finden sie da eine ganz andere große Liebe. ;) Wünsche euch viel Glück und einem armen Würstchen, ein neues zu Hause.

Player2387

Ich hatte lange Zeit Boston terriers, jetzt nur noch 2 ältere Hündinnen (9 und 13). Für ältere Leute würde ich von der Rasse abraten, es sind liebe Hausgenossen aber extrem quirlig und immer aufgedreht, im Alter werden sie kaum ruhiger. Bei Rüden kann es zu Dominanz-Problemen kommen mit anderen Rüden, was auf Spaziegängen nicht immer lustig ist.

Flanscho

der Bosten Terrier ist sicherlich süss und dem Boxer ähnlich aber vom Wesen her extrem quirlig. Das würde deinen Grosseltern sicherlich bald zu viel werden. Vom Wesen her käme der Pudel dem Boxer recht ähnlich - nur eben das Aussehen nicht ;-(

Amy25

Vllt. möchten deine Großeltern einer älteren Boxerhündin ein neues Zuhause schenken? Ich kenne da eine, hat Diabetes und ist fast blind - ich glaube, sie wäre sehr dankbar für ein neues Zuhause. Schau mal hier: http://presenter.comedius.de/design/bmtstandard10001.php?fmandant=bmtkoelnd620d9faeeb43f717c893b5c818f1287&fbereich=Vermittlung+Notf%E4lle&fseitemaxds=6&faktuelleseite=1&faktuellerds=30647&faktuellerdsselect=0&fesuche=&f_funktion=Detailansicht

bennet01

hallo, indecent zunächst mal finde ich den tipp mit dem tierheim am vernünftigsten. einerseits hilfst du damit einem tier, das wirklich in der klemme steckt und zweitens sind die hunde idr erwachsen, d. h. du siehst, wie sie aussehen. wenn du einen welpen siehst, weißt du ja nicht, wie er sich entwickelt. nun noch zum thema boxer: damit habe ich meine probleme. die äußern sich darin, dass ich es einfach krank finde, wenn man eine hunderasse aus "schönheitsgründen" so verzüchtet, dass die hunde durch ihre deformierten nasenhöhlen probleme beim atmen haben. oder hast du gedacht, dass die geräusche, die boxer beim atmen von sich geben, vor allem, wenn sie sich angestrengt haben, gesund sind? meines erachtens gehört eine solche hundezucht verboten!!! denke bitte auch daran, dass du dieser "zuchtquälerei" vorschub leistest, wenn du dir einen boxerwelpen kaufst.

Domatesyemek

wie alt sind deine Großeltern? Wer kümmert sich um den Hund, wenn sie krank werden oder es nicht mehr schaffen mit dem Hund rauszugehen??? Vielleicht ist ein älterer Hund da besser als ein Welpe. Vom Boston Terrier rate ich ab, mehr als die platte Nase haben sie nicht gemeinsam mit Boxern... Dann schon eher eine Französische Bulldogge...

jackson51

Da deine Großeltern mit dem Hund leben müssen, sollten sie auch die Entscheidung treffen.

Diego321741

Wie wärs mit Möpsen? Die sehen in Gesicht ähnlich aus wie Boxer,sind abber viel kleiner.

annegocht

Einen Mischling aus Boxer und etwas Kleinerem.

UltraLuke238

eine bulldogge ist doch auch süß

Zon996

Ein Zwergpinscher. http://zwergpinscher.hundeinfo.info/?Zwergpinscher_Charakter

Antwort hinzufügen