Jugendschutz
Bilaura
11

Angst wenn mein sohn bei seinem vater war Habe folgendes problemm. Mein sohn (4 jahre alt) fährt in unregelmäßigen abständen zu seinem vater grade so wie dieser zeit hat! Sein vater hat seit ca. 2 jahren eine neue frau die eine tochter hat die 6 jahre alt ist. Immer wenn mein sohn dort war und nach hause kommt berichtet er mir neue sachen die mich beunruhigen seit ungefär 1 jahr erzählt er mir z.b. das das mädchen ihn haut, doof nennt und so weiter was aber das schlimmste ist ist das sie ihm seine hose runter zieht und seinen penis berührt und das letzte mal wo er dort war soll sie den penis sogar geküsst haben. Habe das ganze schon beim jugendamt angesprochen allerdings kommt von deren seite nichts es werden immer leere versprechungen gemacht das termine zu einem gemeinsammen gespräch gemacht werden aber seit ca. 1 jahr passiert nichts. Habe auch schon mit dem vater meines sohnes und deren mitlerweile frau gesprochen nur wird von deren seite alles abgeblogt und ins lächerliche gezogen! Grade heute noch wurde der kleine abgeholt und hat in meinem beisein seinem vater gesagt das deren tochter seinen penis geküsst hat und sein vater sagte nur nein das kann nicht sein und hat mit dem kopf geschüttelt. Kann mir jemand einen rat gebn was ich noch machen kann habe jedesmal angst wenn mein sohn dort hin soll und würde ihn am liebsten garnicht mehr dort hin lassen.

+1
(21) Antworten
DE007bro

Du hast dich hier zwar an die Öffentlichkeit gewendet, aber wir sind nicht die richtige Öffentlichkeit - Du mußt einen Schritt weiter! Ich würden den Kleinen dort nicht mehr hin lassen, dann müssen die aktiv werden, und Deine Einwände offiziell dementieren - ich würde ein Verfahren einleiten, und mir einen Rechtsanwalt nehmen, dessen Spezialgebiet Familienrecht ist. So wie Du schreibst, wirst Du in jedem Falle Recht erhalten - und zahlen muß dann die Gegenpartei - ich wünsch Dir ganz viel Kraft, um für Deinen Sohn zu kämpfen, viel Glück - und vor allen Dingen viel Recht - denn Recht haben- und Recht behalten ist zweierlei - das sollte Dich nicht entmutigen, denn wer kämpft , kann verlieren, wer nicht kämpft , hat schon verloren!

Palmenussaffe

suchst du einen grund um die besuche des jungen beim vater zu torpedieren? ansonsten sollte ein gespräch mit dem vater und seiner lebensgefährtin stattfinden. die sollten das geschehen in ihrer wohnung im auge behalten. warum sagt der junge , falls sowas vorgefallen sein sollte, sowas nicht sofort seinem papa? du solltest ihm einschärfen, dass er solche vorkommnisse sofort dem papa erzählt und ausmachen, dass der junge mit dem mädchen nicht in einem zimmer übernachtet. mal sehen, was dann von der geschichte übrig bleibt. kinder erzählen manchmal viel, besonders wenn sie mitbekommen, dass damit ein unliebsamer besuch vermeidbar wäre bzw. die mama sowas hören möchte. ich unterstelle dir mal ein normales verhältnis zum vater des kindes, das nicht von rachegedanken beherrscht wird.

choppers

Hi, das würde mich auch beunruhigen, somal ich mich fragen würde, warum eine 6jährige so ein sexualisiertes Verhalten an den Tag legt. Das geht ja eventuell über Doktorspiele, die in dem Alter ja völlig normal sind, hinaus. Es gibt in Deiner Stadt sicher eine Beratungsstelle des Kinderschutzbundes oder von profamilia o.ä., dort würde ich mich vielleicht mal beraten lassen. Liebe Grüße Leonura

Kathrein5

Ich würde an deiner Stelle auf alle Fälle Druck beim Jugendamt machen, und andeuten, das du, bis das geklärt ist, deinen Sohn nicht mehr zu seinem Vater lässt und den Kontakt verweigerst. Dann wird sich sicherlich was tun, denn sein Vater wird das versuchen zu verhindern. In diesem Alter, das Mädel ist ja 6, sind solche angeblichen Doktorspiele nicht mehr normal, meiner Meinung nach. Vielleicht hat sie das ja auch bei ihren Eltern beobachtet und denkt das dies "normal" ist. Also bleib auf alle Fälle dran, das ist eine Sache der man hinter gehen muss. Wünsche dir viel Glück

Liane1608

Der Hamster bohnert! Ich würde beim Jugendamt Druck machen, damit er der Sache nach geht. Das Mädchen ist erst 6 Jahre alt! Von alleine tut es so etwas nicht, da muss was dahinter sein. Mit solchen Vorwürfen muss man aber auch sehr vorsichtig sein, denn es kann auch die kindliche Fantasie sein. Kinder spielen zum Beispiel auch gerne Doktorspiele und erforschen so die Körper, das wäre völlig normal und natürlich. Ihr solltet euch in der Tat alle an einen Tisch setzen, auch die Kinder und darüber reden. Ansonsten wie schon Eingangs, Jugendamt.

Anonymous123123

Was quopiam sagt kann ich voll und ganz unterstützen! Stelle dein Kind so schnell wie möglich einem Jugendpsychiater vor. Frag selber das Kind nicht aus und antworte ehrlich auf seine Fragen. Versuche nicht zu betroffen zu reagieren, sonst erzählt dein Sohn nichts mehr. Achte auf seine Zeichnungen und sammle sie, schreib auch auf wenn er etwas dazu sagt mit Uhrzeit und Datum. so, dass das Kind es nicht merkt. Versuch es nicht überall herum zu erzählen. Frag im Kindergarten ob er sich auffällig benimmt, möglichst ohne zu sagen worum es geht. Wenn sich Erzieher auf ein Thema einschiessen verfälscht das die Aussagen und dem Kind ist so sicher nicht geholfen. Sorgen macht mir allerdings auch das Mädchen, was hat es erlebt?! Das sind keine kindlichen Doktorspiele!! Handle schnell aber besonnen. Alles Gute!

Rocklight

ich würde ihn nicht mehr zu seinem vater lassen, das alleinige sorgerecht beantragen. es besteht eine eifersucht der kinder und es scheint, daß drr sohn dort gefährdet ist. ein kind kommt nur auf solchr gedanken, wenn es so etwas ständig vor augen hat. und ich glaube auch nicht, daß der sohn lügt.

ZeroLifeTime

Wenn Du Deinem Sohn glaubst(davon gehe ich aus) solltest Du ihn fragen, ob er noch zum Vater möchte. Wenn ja, übergib die Sache einem Anwalt, der soll klären, wie der Umgang zukünftig statfinden soll. Der Vater könnte den Jungen auch allein abholen und einen Tag mit ihm verbringen, dann schläft er halt nicht mehr dort. Wenn er nicht möchte, lass ihn zu Hause und teile das Deinem Exmann mit. Wenn dieser den Umgang dann durchsetzen will, muß er aktiv werden. Dann muß er sich aber auch mit den Vorwürfen auseinandersetzen und das wird er nicht wollen. Da euer JA scheinbar nicht reagiert kannst Du erstmal so verfahren wie Du es, zum Schutz des Kindes, für richtig hältst. Halte bitte alles schriftlich fest. Jedes Gespräch darüber mit dem Kindsvater und auch Deine ganzen Versuch beim JA, dass zählt als Beweismittel.

tim111103

Auf jeden Fall gibt es erhöhten Klärungsbedarf. Die Gründe können vielseitig sein. Entweder hat das Mädchen schon mitbekommen, was "FRAU und MANN" so miteinander machen und probiert jetzt selbst aus, wie das so ist oder sie "forscht", wie ein Junge reagiert, wenn sie etwas berührt, was sie selbst nicht hat. Man kann es aber nicht einfach so "abtun". Der Vater oder die Mutter des Mädchens sollten beim nächsten Besuch "beobachten", was die Kleine macht. Auch wenn während des Wachstums viele Dinge "normal" sind, muss in diesem Alter schon ganz klar eingegriffen werden, bei Dingen, die NICHT gehen. Das Mädchen kann sicher nichts dafür und es KANN auch ganz "harmlos" sein (von ihr aus), aber da der 4-jährige das Ganze offenbar mindestens als "unangenehm" empfindet, muss auf jeden Fall etwas geschehen. Aus diesem Grund den Kontakt zum Vater zu unterbinden, halte ich aber für völlig falsch. Es ist sein Vater und den braucht er auch. Ich würde mich zunächst mit dem Vater des Kleinen und auch der Mutter des Mädchens zusammensetzen, um die Angelegenheit zu besprechen und nach Lösungen zu suchen. Wenn das alles nicht hilft, MUSS das Jugendamt tätig werden. Der Kleine sollte ja wohl ein "gesundes" Verhältnis zu seiner Stiefschwester haben und auch dem Mädchen MUSS dringend ERKLÄRT werden, dass und warum man solche Dinge nicht tut.

ginchen1999

bitte dir hole dir sachkundigen rat - zum beispiel beim kinderschutzbund ! mach da schnel einen termin aus!- doktoerspiele sind bis zum einem gewissen grade normal - aber das scheint hier sher grenzwertig zu sein -wobei dein sohn das ja auch ablehnt und keine hilfe durch den vater bekommt. lasse dich beraten und unternehm auch alle moeglichen schritte, dass das unterbunden wird (rechtsanwalt) - evt einschraenkung des besuchsrechtes.

itzpatix

Schließe mich den Ansichten von swallowtail und vompechverfolgt an. Es sind zwar kleine Kinder, aber mit 6 Jahren ist man nicht mehr soo klein. Doktorspiele sind in dem Alter normal, aber dabei guckt man, spielt rum, untersucht und stellt fest, wie der andere jeweils aussieht. Das ist was anderes als KÜSSEN. Außerdem finden Doktorspielchen in der Regel im gegenseitigen Einvernehmen statt. Also beide Kinder interessiert, was der andere da so hat. So wie Du das schilderst, will Dein Sohn das eigentlich nicht und das Mädchen dominiert ihn und spielt an ihm herum, statt daß sie einfach beide aus Neugier gucken. Das würde ich unterbinden, um so mehr, als Dein Bub ja schon geäußert hat, daß ihm das nicht gefällt. Ich meine auch, daß etwas schwerwiegenderes dahintersteckt und was mir da so einfällt, gefällt mir gar nicht. Auf jeden Fall sollte jemand schalten und seine Aufmerksamkeit auf dieses Problem richten und zwar bald. Mach den Behörden Dampf, so gut Du kannst. Laß Dein Kind sicherheitshalber nicht mehr dorthin. Vielleicht bringst Du so auch was ins Rollen. Viel Glück, q.

miluu15

Zu allererst mal vielen dank an euch alle! Ich hab mir auch schon überlegt meinen kleinen nicht mehr dort hin zu lassen aber das nicht aus irgend welchen rache gründen sondern einfach aus angst das meinem kleinen irgend wann etwas passiert allerdings bin ich mir nicht sicher ob dann nicht was durchs JA negatiev auf mich abgewelzt werden kann. Ich will auch das der vater sich endlich mal gedanken macht das wenn sein sohn was zu ihm sagt das er der sache nach gehen soll! Der kleine traut sich zwar nicht ihm was zu sagen wenn er alleine bei ihm ist aber wenn er abgeholt wird und ich dabei bin sagt er ihm was los ist! Mein sohn hat bis vor ca.1 jahr auch bei seinem vater das wochenende verbracht wenn sein vater ihn abgeholt hat aber das möchte mein sohn nun auch nicht mehr und geht nur noch ein paar stunden hin. Der kleine wurde schon öfter von seinem vater als lügner dargestellt sei es das mein sohn mir gesagt hat das die kleinen dort zusammen auf der straße spielen ohne aufsicht oder das sie zu nachbarskindern gehen und dort auch meinem sohn von seiner tochter die hose runter gezogen wurde wo er mir dann auch sagte das er dort nicht mehr hin will und angst dort hatte! Wie gesagt das JA hat bislang nicht wirklich auf meine hilferufe reagiert. Hab mir auch schon gedanken gemacht mir einen anwalt zu holen und glaube das dies das beste sein wird.

Brigitte898

Ich würde deinen sohn einfach nicht mehr dorthin lassen. du sagst seinem vater einfach, dass er mit seiner tochter reden soll oder er sieht deien sohn nie wieder. du musst ihm klar machen, dass dus ernst meinst. wenn er sich beschwert, dass er seinen sohn nicht sieht, hat er ja den kürzeren gezogen, weil du ja auch schon beim jugendamt warst.

NewportBeach

Ich würde ihn nicht mehr mitgeben bis die Sache geklärt ist oder wenn der Vater so reagiert und die Sache nicht ernst nimmt würde ich ihn garnicht mehr mitgeben.

LeFabio

So wie ich das sehe gibts da 2 Möglichkeiten: Die Geschichte stimmt so nicht oder, Dieses Mädchen hat ein ernsthaftes Problem. Was nicht unbedingt ihre Schuld sein muss. Ich würde das ganze schlicht weg bei der Polizei anzeigen. Die wird dann zumindest ermitteln müssen was da los ist, auch wenn das alles ist. Eine 6 jährige kann man ja nicht vor Gericht stellen, was in diesem Fall wohl auch nicht sinnvoll wäre. Aber das sollte schon geklärt werden und zwar schnell. Wer weiss was dahinter steht.

sebse29

einerseits würde ich sagen, es sind kleine kinder, mach dir da nicht soviele gedanken. andererseits kann ich deine bedenken verstehen und würde dir raten, von diesen besuchen abstand zu nehmen, bis das jugendamt diese sachlage endlich klärt. das abwiegeln des vaters kann ich überhaupt nicht verstehen... ich glaube nicht, das sich ein so kleiner junge, so etwas aus den fingern saugt. und ich frage mich, was in diesem mädchen vor sich geht... wie kommt sie auf solche bolzen? ich würde mein kind nicht eher wieder dorthin lassen, bis das jugendamt endlich handelt und das gespräch mit allen beteiligten sucht.

Thomas7208

Im moment kommen neue erkenntnisse! Der kleine wurde grade heim gebracht und sein vater hat bestätigt das die tochter das ganze gemacht hat weil sie mit der tochter geredet haben und es würde nun im auge behalten.

LassJetztLos

Dein Sohn wird DICH irgendwann fragen, warum Du ihn dorthin geschickt hast. Warum Du ihn davor nicht bewahrt hast. Und er hat Recht mit seiner Frage. Zuallererst würde ich ihn dort nicht hinlassen und wenn Protest durch den Vater erfolt, das Ganze klären.

PaulineW

Das gleiche Problem habe ich auch bloß das mein Sohn 4 Jahre ist und das Mädel 12 und sie spielt an ihn rum. Was soll man da nur tun

CeeyCeey1

Hm, normal ist es nicht, wenn di eTochter mit 6 so was macht. Hat evtl. Zugang zu Pornos oder kann heimlich beim Sex der Mutter zugucken. Wie sonst kommt ein Kind in diesem Alter auf so eine ausgefallene Idee? DAs wäre Punkt 1. Punkt 2: natürlich will das niemand wahrhaben, aber es ist vielleicht jetzt ein GEdankenanstoss und es wird aufgepasst. DAs heisst, dein Kind ist jetzt eine Zeit lang zumindest sicherer. Ich würde aber dennoch mit dem Kind das Jugendamt besuchen und dort darauf bestehen, das jemand Kompetentes mit dem Kind redet und nachfragt. Nur zur Sicherheit, weil später ist ja alles nicht mehr wahr... Punkt c: finde es echt sehr sehr gut, das du dich so kümmerst und dein Kind bereits in diesem Alter ernst nimmst. Dein Kind wird sich das merken und immer deinen RAt und deine Hilfe suchen und dir volles Vertrauen schenken. Hast du super gemacht. Weiter so, solche Mütter brauchen wir!!!

GamerBoy74

Das Mädchen macht das was mit ihm selber gemacht wird.Kindesmissbrauch

Antwort hinzufügen