Abitur
Halbschwarz
6

fachabi nach 2 jahren gymnasialer oberstufe? ich bin nun in der 13. klasse aber werde wahrscheinlich meine zulassung fürs abitur nicht bekommen. auf ein weiteres jahr schule habe ich keine lust mehr.. wie ist das mit dem fachabitur? man kann doch ein jahr praktikum oder eine ausbildung machen und dann hat man es oder? bekommt man das dann von irgendwo ausgezeichnet oder wie is das? und kann man in allen ausbildungsbereichen das praktikum machen?

+0
(5) Antworten
BlauerBison01

Fachabitur hast du nach Abschluss der 12. Klasse (falls versetzt). Die Fachhochschulreife bekommst du erst nach einem Praktikum (mind. 1 Jahr) oder dem Abschluss einer Ausbildung. In welchem Bereich, das unterliegt deinen Interessen. Im Prinzip hast du schon alles auf dem Schirm.

salolou

Bei mir ist es zwar schon ein paar Jahre her, jedoch hatte ich, als ich dummerweise in der 13. Klasse nicht zum allg. Abitur zugelassen wurde KEIN Fachabitur gehabt...musste beides leider erst nachholen, sprich drei Jahre Fachoberschule. Ich lebe in Bayern und meines Wissens, hat sich daran auch nichts geändert.

Schadenfreude

so... weil hier wie immer leute schreiben, die keine ahnung haben und dann auch noch meinen, dass sie recht haben, möchte ich diese frage jetzt selbst beantworten. nach der 12. klasse hat ein jeder, dessen noten gut genug sind, den schulischen teil der fachhochschulreife erreicht. um ein fachabitur zu erlangen muss man nun entweder eine berufsausbildung oder ein einjähriges praktikum absolvieren. wenn man das getan hat, darf man an eine fachhochschule studieren. in holland kann man allerdings auch ohne ein praktikum bzw. eine ausbildung auf die fachhochschule. ich möchte nun noch mal bemerken, dass leute die absolut KEINE ahnung haben, hier keine fragen beantworten sollten.

bluehoney96

Hallo. nein, ich fürchte, da bist du falsch informiert. Fachabitur bekommt man nach dem 2jährigem Besuch einer Fachoberschule für ... und dient als fachliche Qualifikation und Zulassungsvoraussetzung für die Fachhochschule für ... also für ein Fachstudium. Die Inhalte der FAchoberschule richten sich dabei nach den Anforderungen des jeweiligen Studienfachs, die mit einem Praktikum alleine nicht vermittelt werden können. Es geht bei einer Fachhochschule auch darum, die "Reife" für ein Fachhochschulstudium zu erhalten. Anders sieht es mit einer vorhergehenden Ausbildung aus, mit der du die Möglichkeit hast innerhalb des beruflich definierten Studienfachs auf einer FH zu studieren (wobei es da hinsichtlich einer bestimmten Anzahl von Berufsjahren in den einzelnen Bundesländern unterschiede gibt). Nur, und das ist die Frage: reicht dir ein Fachabitur für das, was du studieren willst, oder wäre ein "richtiges" Abi nicht besser. Also ich kann dir zum regulären Abi nur dringend raten. Zieh das Jahr noch durch, dann bist du frei in allen Studienentscheidungen und brauchst keinerlei Kompromisse einzugehen. lg

Schlaski

wenn du jetzt in der 13 abbrichst, dann hast du automatisch fachabi aber wieso möchtest du nicht wiederholen? das wäre doch viel zu schade.. das ist ja nicht mal ein jahr dass du wiederholen würdest.. außerdem hättest du dann vorteile, weil du ja schon weißt, was ungefähr dran kommt im unterricht usw.. ich würde es mir nochmal überlegen, echt, . später bereust du es bestimmt =) viel glück

Antwort hinzufügen