Kunst
ladylini
4

Ich soll ein Bild von escher " luft und wasser " beschreiben und bekomme das nicht in worte gefast Ich soll ein Bild von escher " luft und wasser " beschreiben und bekomme das nicht in worte gefast kann mir jemand helfen - die beschreibung soll so sein das jemand der das bild nicht sieht es versteht oder ähnlich - tolle aufgabe

+0
(2) Antworten
sexyboy542

Wie alle Escherbilder spielt auch Luft und Wasser mit der Wahrnehmung des betrachters. Zu sehen ist zunächst eine Schachbrettartige Raute aus schwarzen und weißen Feldern. Die Luft wird durch fliegende Vögel -vermutlich Gänse- oben, das Wasser durch Fische unten dargestellt. Die Tiere gehen zur Mitte hin fließend ineinander über, stufen in ihrer Deutlichkeit ab und bilden zusammen (Die Vögel als schwarze die Fische als weiße Felder) die Raute. Nach oben hin öffnet sich die Raute zu einem weißen Himmel, nach unten zu einem schwarzen Meer. Eingefasst ist das Ganze von einem schraffierten Rand.

asdf999

Escher spielt mit unserer Wahrnehmung. Es ist ein "Kippbild". Zur Erläuterung: Zitat: "Unvorhersagbare und willentlich nicht vermeidbare "Wechsel" der Wahrnehmung treten vor allem beim Betrachten visueller Illusionen auf, die mehr als eine Art von Reizinterpretation zulassen (sogenannte Kippfiguren, engl. Fachbegriff: ambiguous patterns). Bekannte Beispiele sind u.a. der Necker-Würfel und einige Bilder von M. C. Escher und Salvador Dalí." Und weiter: "Entweder ändert sich beim Auffassungswechsel die Bedeutung eines Bildes (indem man etwa abwechselnd ein Gesicht oder aber nur einen Haufen Steine vor sich sieht) oder ... das Figur-Hintergrund-Verhältnis einer zweidimensionalen Abbildung oder ..." AUS: http://de.wikipedia.org/wiki/Multistabile_Wahrnehmung

Antwort hinzufügen