Beziehung
Nightwonder
1

Mein Freund nach einem Unfall querschnittsgelähmt! Wir sind seit 4 jahren zusammen und vor 2 Monaten hatter er diesen Unfall- Jezt sitzt er im Rollstuhl & ich dachte am anfang ich werde 100% für ihn dasein- aber es ist nicht so einfach wie ich es mir vorgestellt hatte .. er ist deprimiert redet nicht darüber mit mir lebt zurückgezogen & ich kann mir nicht mehr vorstllen mich mein Lebenlang um ihn zu kümmern ich weiß das es sich unmenschlich anhört.... Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll.. ich hoffe auf euren Ratschlag (seid ehrlich)

+0
(13) Antworten
alana8

ich kann deine Ängste sehr gut verstehen und er wird es vielleicht auch irgendwann. Vielleicht hilft erst einmal Abstand auf Zeit, um zu sehen, ob ihr ohne einander leben könnt. Möglicherweise würde ihn das auch aufrütteln, um sein Leben wieder halbwegs optimistisch in die Hand zu nehmen. Vielleicht hilft euch auch professionelle Hilfe.

1Simsch23

Frag dein Freund doch mal ob er dich überhaupt noch liebt weil er mit dir darüber nihct sprechen will, oder geht zusammen mal raus weil in der bude hocken bringt nichts für dich & deinem Freund nichts. Ich hoffe ich konnte bissi helfen. viel glück. & liebe grüße ;)

McPig

In der ersten Zeit nach so einem Unfall sind die meisten Leute nicht gerade besonders glücklich...jedoch entwickelt ein nicht geringer Anteil nach einer gewissen Zeit (und vielleicht auch einer Therapie) durchaus wieder sowas wie Lebensfreude...Garantien kann es für sowas nicht geben. Aber selbst wenn diese eintreten sollten, kann dass durchaus bis zu einem Jahr dauern...es ist nicht leicht, sich mit sowas abzufinden. Für dich als Freundin ist es ja schon schwer, wie mag es dann erst für ihn sein? Allerdings wirst du die Entscheidung treffen müssen, wie du damit umgehst. Bedenke aber auch, dass sich dein Freund durch einen kompletten Rückzug ziemlich verletzt vorkommen könnte bzw. noch deprimierter wegen seiner Krenkheit sein wird -> auf die wird er nämlich die Schuld an allem schieben. Wenn du nicht mehr mit ihm zusammenleben willst, würde ich mich zumindest weiterhin um ihn bemühen -> nach einer vierjährigen Beziehung sollte man sich nicht einfach so aus dem Leben des anderen schleichen...also Kontakt bzw. eine Freundschaft mit ihm würde ich schon wichtig finden

Theorn

Naja. Irgendwann wird er sich mit seinem Leben im Rollstuhl abfinden und wieder lebenslustiger werden. Dennoch bleibt er ein Pflegefall. Du musst abwägen, ob du das hinkriegst.

SanRemoMage

also erstmal finde ich es sehr normal dass er noch nicht wieder auf dem damm ist. stell dir mal vor was sich jetzt alles in seinem leben verändert hat. ich befürchte es kann noch einige zeit dauern bis er damit ansatzweise psychisch klar kommt. die frage ob du nun bei ihm bleibst ist etwas schwieriger. klar sagen wir alle egal was kommt wir sind für einander da. aber das ist in wirklichkeint eben was anderes. ihr seid 4 jahre zusammen, wärt ihr zu sammen geblieben wenn das nicht passiert wäre? ist natürlich ne ziemlich miese sache jemanden in dem zustand zu verlassen. adererseits ist es eben auch dein le´ben das auf dem spiel steht. stell dir mal die frage ob du den rest deines lebens ohne sex auskommst.jetzt werde wohl einege sagen bla bla ist doch nicht wichtig und so . aber leute das ist es sehr wohl. dein allteg wird sich auch ändern bist du dazu bereit? ich glaube nicht dass du für seine zukunft verantwortlich bist. jeder lebt nur einmal. auch du . vielleicht schafft ihr es eine gute freundschaft aufzubauen?! ich beneide dich wirklich nicht um diese entscheidung. egal welche entscheidung du triffst, du solltes damit leben können. die hautfrage ist eigendlich nur eine: ist die liebe´groß genug um alle entbehrungen in kauf zu nehmen? wie alt seid ihr denn?

saschii99

Hallo, ICh bin seit ein par monaten in derselben situation, mein freund ist nach einen dummen unfall querschnittsgelähmt, schlüsselbein abwärts. wir sind erst seit nen jahr zusammen... Es ist verdammt hart, ich spiele mit denselben gedanken wie Du. Menschlich oder unmenschlich....sein "eigenes" leben aufgeben für jemanden anderen...was wichtig ist glaube ich selber glücklich zu sein. Ich gebe Dir keinen rat, kann ich auch gar nicht, möchte Dir nur zeigen Du bist nich allein, ich befinde mich in derselben zwickmühle.

NecmiH

Fühle dich ihm nicht verpflichtet, da habt ihr Beide nichts davon. Tu einfach, was du für richtig hällst. Alles Gute für dich, es ist dein Leben!

nonamegirl5

du bist im moment nur überfordert. das ist normal. um für ihn da sein zu können bis das schwierigste überwunden ist musst du dringend hilfe bei einem psychotherapeuten holen. glaub mir, das ist nicht übertrieben. du brauchst jetzt erstmal selber unterstützung.brauchst es erst mal niemandem sagen. gib deine beziehung nicht so schnell auf. du liebst ihn doch oder? es ist klar das er z.Z nicht er selbst ist, aber das braucht seine zeit. ihr braucht außerdem leute um euch die positiv sind euch mögen und lieben, und als auffanglager dienen wenn es nötig wird. haltet euch von negativen menschen fern!

Eilathan

Ich kann dich komplett verstehen...Aber wenn er nicht redet und alles schlimmer wird vom seelischem her,dann kann er nicht verlangen,dass du dein Leben genau wie seins,verbringst...Dafür bist du nicht auf diese Welt gekommen....Aber darüber mußt du mit ihm sprechen,er muß die Chance haben was an seinem Verhalten zu ändern....2Monate ist auch noch sehr kurz her,da hat er noch nicht wirklich die ganze Tragweite seiner Situation begriffen...Er hat doch Glück gehabt,er lebt und ist herr seiner Sinne(auch wenn betrübt zur Zeit)aber dass sieht er wahrscheinlich noch anders...Der Körper ist nur ne Hülle,der Geist ist wichtig,damit kann er deine Liebe neu auch entflammen,sodass sich die Frage erübrigt...

RinaldoSalvia

Also, deine Zukunft wird nicht rosiger wenn du aus Mittleid bei ihm bleibst. Den Rat von @jotap psychologischen Rat zu suchen ist bestimmt nicht der schlechteste. Du hast schließlich keine Ahnung wie deine Zukunft MIT Ihm oder auch OHNE Ihn aussieht. Egal wie du dich entscheidest, du brauchst jemanden der dich stützt, damit du 100%-ig dahinterstehen kannst. So oder so werden dich entweder Gewissnsbisse plagen weil du ihn verlassen hast oder immer wieder wird die Frage im Raum stehen:" wie wäre mein Leben ohne diesen Unfall gelaufen". Hol dir professionelle Hilfe. Viel Kraft wünscht meinereins

ladygaga10

ich denke, hier wird sich jetzt entscheiden, wie stark eure liebe wirklich ist. ich wünsche euch glück :)

MisterUnikat14

Ich meine aus deinen Zeilen herauszulesen, dass du ihn nicht mehr (ausreichend) liebst. Also verlass ihn. Klingt hart. Aber aus Mitleid bei ihm zu bleiben macht dich nur unglücklich.

Bella5498

wenn du deinen freund wirklich liebst,musst du dich um ihn kümmern

Antwort hinzufügen