Freunde
killbill98
5

Psychoanalyse - Sigmund Freud Hey... Ich schreib morgen bzw heute eine Pädagogik Klausur^^... könnt ihr mir bitte den Zusammenhang vom ES-ICH-ÜBER ICH erklären? Also der Unterschied von den 3 und was jedes einzelne bewirkt und so... wäre euch echt dankbar! Danke lg

+0
(6) Antworten
Snoopylkw

stells dir einfach gesagt als teufelchen & engelchen vor... du (ICH) hast die wahl zwischen dem engelchen (ÜBER-ICH) & dem teufelchen (ES) als beispiel: du sitzt im unterricht & bekommst hunger das ES (die triebe) sagen: iss etwas los sofort! das ÜBER-ICH (die moral) sagt: nein es ist unterricht da können wir doch nicht essen das ist unhöflich! & du (ICH) versuchst einen kompromiss zu finden: ich warte bis zur pause & esse dann... das ICH versucht stets beide parteien gleichmäßig zufriedenzustellen & einen kompromiss zu finden... so ich hab grad noch was in meinem schulbuch gefunden vielleicht hilft es dir: Das ES ist die Instanz der Triebe, der Wünsche & der Bedürfnisse. Das ICH ist die Instanz des bewußten Lebens, die die bewußte Auseinandersetzung mit der Realität leistet. Das ÜBER-ICH ist diejenige Instanz, welche die Wert- und Normvorstellungen, die moralioschen Prinzipien umfaßt & das Verhalten und Handeln des ICH im Sinne er geltenden Moral führt. Ja viel Erfolg, ne! =)

schwarzfahrer

ok ich probiers nochmal anders mit hilfe meines schlauen buches: ^^ ÜBER-ICH (moralitätsprinzip) bewertet die wünsche des ES, ob sie zugelassen werden sollen oder nich. das ICH (realitätsprinzip)vermittelt zwischen ÜBER-ICH & ES, das ICH überprüft die realität, das ICH realisiert oder wehrt ansprüche des ES ab. das ES (lustprinzip) bringt bestimmt wünsche & bedürfnisse an. das ICH muss nun also rie realität "abchecken", & schauen wie die beschaffenheit & forderungen der außenwelt sind. hier noch ein bsp aus dem schlauen buch: Thomas sieht bei seinem freund andreas ein neues & interessantes spielzeug. ES: meldet den wunsch an, das spielzeug von andreas sofort zu besitzen. ÜBER-ICH: bewertet den wunsch entsprechend der verinnerlichten norm: "Einem anderen kind darf man dessen Spielzeug nicht wegnehmen" ICH: - überprüft die realität: die mutter von andreas ist zum einkaufen gegangen, andere erwachsene sind nicht in der nähe, er ist bestimmt genauso stark wie andreas, jetzt wäre eine guet gelegenheit, andreas das spielzeug wegzunehmen. - vermittelt zwischen den ES-ansprüchen & den einschränkungen des ÜBER-ICH: je nach der stärke der gefühle, die das ÜBEr-ICH erzeugt (gewissensbisse, schuldgefühle), wird der wunsch von thomas zueglassen oder abgewehrt. aus psychologie für fachoberschulen heraugegeben von hermann hobmair

PeterAxt

Das "Über- Ich" stellt den Teil Deiner Persönlichkeit da, der nach Außen schaut, und nicht unangenehm auffallen möchte. Das Ü.-I. steht also für Moral und Scham-Gefühl. Das "Es" steht für Deinen Trieb. Es will alle Bedürfnisse sofort erfüllt haben. Das "Ich" ist der Teil der Persönlichkeit, der beide anderen zusammenführt. Z.B. läßt es Dich mit Deiner Freundin schlafen, aber erst, wenn Ihr alleine seid. Ohne das "Ich" würdest Du krank werden, da menschliche Bedürfnisse erfüllt werden wollen, jedoch nicht im Übermaß!

Qatiti

das ich das bist du .. das es das sind deine triebe also das, was dein unterbewusstes verlangt, also wie dass du jetzt zum beispiel ski fahren möchtest .. dieses über ich sind all die, die dir etwas befehlen wie zum beispiel deine eltern, die dir sagen geh zur schule und mach das oder das, also eine autoritätsperson .. zwischen deinen trieben und dem über ich bist nun du das ICH .. sigmund freud wollte damit sagen das wir so als mensch also gar nicht wirklich existieren .. wir leben und dieses leben wird bestimmt von unseren trieben, also dem was wir wollen und dem über ich, also von denen die uns etwas anschaffen

hellokitty21

Also, es gibt dein Gewissen: das ÜBER-ICH und es gibt Triebe. dein Gewissen stimmt meistens/fast immer nie mit deinen Trieben überein! Beispiel: Du willst für eine Englischarbeit lernen. Doch schon drei Minuten später rufen 3 Kumpel von dir an und fragen, ob du mit Fussball spielen bzw. mit Kartfahren gehst. Deine Triebe würden bestimmt auch lieber Fussball spielen anstatt für eine öde Arbeit zu lernen, aber dein ÜBER-ICH bzw. dein Gewissen könnte dich vielleicht davon abhalten und dich dazu bringen, dich auf die Arbeit zu konzentrieren!!! Ich hoffe ich konnte dir helfen! Wenn ja, so ist dies eine "Hilfreichste Antwort" (von dir aus gesehen, bitte) !!!

CookieSmile3

Eine Antwort wäre zu umfassend und würde die Möglichkeiten in GF sprengen. Wie wäre es mit einem Selbststudium, hier eine gute Erklärung: http://www.bruehlmeier.info/freud.htm

Antwort hinzufügen