backen
LiiaLee
3

Schweizer Rösti backen, nimmt man dazu rohe oder besser gekochte Kartoffeln? Hallo! Ich möchte ein schweizer Rösti backen und finde Rezepte mit rohen, sowie mit gekochten Kartoffeln.Wie macht ihr es und welche Methode ist eurer Meinung nach die bessere und leckerere? Danke euch

+0
(13) Antworten
Hanniball98

Die Röstikartoffel ist für mich eine gut ausgereifte Bintje (Bintje welche in ungeeigneten Böden gezogen werden sind glasig und wässrig einfach nicht zu gebrauchen) Kartoffel in der Schale kochen(nicht verkochen)und min 24h gekühlt stehen lassen. Danach kann man sie wunderbar mit einer Röstiraffel reiben. Wer will gibt noch eine rohe geriebene Kartoffel dazu. eine weite Bratpfanne mit Butterschmalz erhitzen Röstimasse reingeben festdrücken und würzen (Salz /Pfeffer) wers kann wendet die Rösti mit einem gekonnten Schwung aus dem Handgelenk! Der normal Schweizer nimmt eine zweite Pfanne oder einen Teller zur Hilfe so jedenfalls wurde es immer bei uns daheim gemacht mein Vater konnte diesen genialen Schwung aus dem Handgelenk meine Mutter braucht auch heute noch einen Teller. Gut schmeckt ein Spiegelei und Speck dazu.

smarties1213

Ein Mix aus beidem. Ich koche die Kartoffeln etwa 6-8 Minuten weniger lang, lasse sie dann erst mal stehen und abkühlen. Dann kann man sie wunderbar reiben und dann in die Pfanne zum braten geben. Zwischendurch immer ein bisschen Butter dazu geben, und auf mittlerer Hitze backen lassen, dann wird sie schön knusprig

LadyBrudichu

Natürlich mit gekochten Kartoffeln,von Vortag, geht aber auch mit etwas älteren, 2-3 Tage alt dürfen sie auch noch sein, mit viel Zwiebeln, das gehört natürlich auch dazu, ev. noch ein paar Speckwürfelchen. Dazu Spinat und Spiegeleier. Guten Appetit. G.Elizza

renelblum

Die bessere ist eindeutig mit gekochten Kartoffeln. Aber bitte die Kartoffeln einen Tag vorher kochen und dann in den Kühlschrank. Mit rohen Kartoffeln nennt sich das ganze "Berner-Rösti". Ist halt auch Geschmackssache..

Caneford1991

Bin Schweizerin und kenne Rösti seit meiner Kindheit nur mit (nicht zu weich) gekochten Kartoffeln und natürlich in Butter gebraten. Am besten am Vortag kochen, wie für Kartoffelsalat ja auch. Neuerdings machen viele Rösti auch aus rohen Kartoffeln, schmeckt aber ganz anders. Am besten probierst du selbst aus, was dir besser schmeckt.

tanzpanda

Du kannst beides nehmen. Ich persönlich finde Rösti aus rohen Kartoffeln besser, aber wenn die aus gekochten Kartoffeln ne richtig schöne Kruste haben sind sie auch nicht zu verachten.

Himbeersauce

Die Lösung ist wie so oft, der Mittelweg: ich koche die geschälten, aber nicht halbierten Kartoffeln (also im Ganzen) 15 Minuten in Salzwasser. Dann sind sie im Kern noch hart, aber die werden beim Röstibraten dann schon gar und die halbgegarten Kartoffeln lassen sich auch problemlos raspeln. Die Kartoffelraspel werden dann lediglich noch mit Salz und evtl Pfeffer abgeschmeckt, aber kein Mehl, kein Ei: gar nichts sonst dazu. Bon appetit

Tobimarktbreit

ich nehm rohe, gekochte kannste ja nicht reiben ... mehl eier salz und pfeffer dran alles mischen, laibchen formen, braten, essen :)

Fraginator012

ich nehm rohe, die gehen auch schnell, denn sie sind ja ganz klein gehobelt. Mit gekochten kenne ich das gar nicht. Zwiebeln (1) müssen da noch rein, ganz klein, und etwas Zucker.

Asker0815

Rohe Kartoffeln reiben und Zwiebel reiben.Da man ja nicht gekochte KKartoffeln reiben kann.

GTAVKiD

ich würde sie nur halber kochen. ich mag es nicht so knatschig.

Steffenchild

Ich würde beides ausprobieren, dann weißt du, was dir besser schmeckt. Wie hier schon geschrieben, sind sich selbst die Schweizer untereinander nicht einig. Ist wirklich reine Geschmackssache.

schoolboy901

Immer Roh

Antwort hinzufügen