Französisch
fischbone
6

Warum sprechen die Einwohner Madagaskars heute noch französisch? Morgen :) Ich muss ein Referat über Madagaskar halten und erklären wieso die Menschen dort französisch sprechen (und dadurch das Land eben ein Mitglied der Francophonen Länder ist). Ich bin mit dem Referat schon recht weit, habe mich über die frz. Kolonialzeit informiert, doch letztendlich, wie das bei Kolonien meist so ist, haben die Franzosen den Madagassen nicht gerade Gutes getan. Daher finde ich es nicht so eindeutig. Natürlich haben sie dort lange zeit die Regierung übernommen und die Menschen dazu genötigt ihre eigene Sprache aufzugeben und fortan Französisch zu lernen. Heute sind die Amtsprachen Französisch und Malagasy. Benutzen die Madagassen die Sprache vlt als Geschäftssprache? Einige ehem. Kolonien haben sich dazu entschieden wieder nurnoch ihre eigene Sprache zu sprechen. Warum sprechen die Einwohner Madagaskars heute noch französisch? Wenn sie das Recht hätten nur noch Malagasy zu sprechen und damit ihre eigene Kultur wieder besser herzustellen? Weiß das vlt jemand? :D

+0
(3) Antworten
Engelskind98

Madagaskar hat zwischen 1895 und 1960 Frankreich "gehört". Seit der Unabhängigkeitserklärung sind beide Sprachen (Malagasy ["malgache"] und Französisch) offizielle Sprachen. Eine Zeitlang wurde die Möglichkeit erwogen, dass auch Englisch als offizielle Sprache anerkannt wird. Doch in der Verfassung von 2010 wurde darauf verzichtet und Malagasy und Französisch sind als einzige offizielle Sprachen bestätigt worden. In den gehobenen, gebildeten Kreisen wird oft vorwiegend Französisch gesprochen. Das hat wohl mit der Macht der Tradition und der Geschichte zu tun. Und Französisch ist auch doch internationaler als Malagasy, das dürfte auch eine Rolle spielen.

CassyLulu

Hallo, Ich komme aus Madagaskar. Unsere Grosseltern, unsere Eltern und wir sprechen alle Malagasy oder Madagassisch. Das ist jetzt die zweite Amtsprache bei uns, aber ab und zu (je nach der Regierung) wird Französisch wieder als Unterrichtsprache benutzt (wie zur Kolonialzeit). Das finde ich schade und hat keinen Sinn, weil zu Hause die Kinder kein Französisch sprechen. Als ich klein war in 70er-80er Jahre, habe ich alles auf madagassich gelernt. Ich habe Französisch als Fremdsprache gelernt, aber am Alltagsleben spreche ich immer mit anderen Leute meine Muttersprache.

kamail

weil es damals französische kolonie war. die leute mussten französisch lernen. dann bekamen sie kinder und mit denen sprachen sie auch französisch und dann bekamen die kinder und mit denen sprachen sie auch frnazösisch weil sie keine andere sprache mehr können.... warum sollten sie wieder die ursprüngliche sprache sprechen... ist doch viel zu schwer und man hat keine lust.

Antwort hinzufügen