Hund
sesesex
3

Wie erlernt ein Hund das Kommando "Down"? Würde mich auch sehr interessieren, wie genau man da ran geht und vor allem wie alt der hund dafür mindestens sein sollte um ihn nicht zu überfordern.

+0
(13) Antworten
AskofKing

Du kannst damit gleich anfangen, beispielsweise mit zwölf Wochen . Down erlernt der Hund nicht aus dem Sitz, wie viele behaupten, denn das sind zwei föllig unterschiedliche Kommandos, die der Hund nicht miteinander verknüpfen soll. Wenn der Hund steht, nimmst du was super leckeres in deine Hand, Bsp.ein Stückk Käse, lässt den Hund daran riechen und hällst es in deiner Faust auf dem Boden. Der Hund wird versuchen es dir zu entreißen aber irgendwann, wird er sich hinlegen und dann gibst du ihm sofort das Leckerchen. Da ist lediglich die Geduld gefragt. Vorerst solltest du mit zeichensprache und nicht mit worten arbeiten, denn er versteht ihre Bedeutung ohnehin noch nicht.

Lili666777

Die Grundkomandos sollten Hunde so früh wie möglich lernen. Down oder Platz gehört dazu. Ein Leckerlie in der Hand und mit dem Finger der Hand runter richtung Boden zeigen, das Wort Down dazu sagen. Der Hund wird es erst so versuchen das Leckerlie zu bekommen aber schon bald wird er merken wie er es bekommt. Wahlweise kann man zwischendurch auch immer mal wieder mit was anderem üben, lieblings Spielzeug oder Ball.... Wichtig ist nur, nie länger als 10 min am Stück, aber über den Tag verteilt immer mal wieder üben.

Krallenstern

Wie es geht haben die anderen ja ausgiebig beschrieben allerdings ist es falsch das man es nur 10 min. am Tag üben soll. Will er z.B. seinen Ball haben sagst du Down und er bekommt als Belohnung den Ball. Soll er einen Kauknochen bekommen Down und dann erst die Belohnung. So kannst du spielerisch jedes Wort deinem Hund beibringen und das über den ganzen Tag verteilt.Wichtig ist es muß spass machen und im Spiel sein.

nuutzerrrr

Die Ausgangsposition ist Sitz, ziehe nun ein Leckerli vom Hund weg über den Boden. Der Welpe bückt sich mit dem Kopf nach vorne um den Leckerbissen zu erwischen. Down sagen und sein Gesäss sanft nach unten drücken bis er liegt, sofort belohnen, mehrmals streicheln und down sagen, damit er merkt, diese Position heisst down.

mrspeggy

Das lernfähigste Alter beim Hund beginnt mit ca. 6 Monaten. Rechte Hand ( Handfläche zeigt nach unten). In der linken ein Leckerli, an der Nase vorbei, nach unten. Der Hund geht in Spielhaltung. Evtl Po leicht nach unten drücken. Dann loben und Leckerli geben.. Aber du kannst das Kommando auch Platz nennen, dann muß du das ZZZZZZ bei Sitz aber zischen und langziehen, weil der Hund es sonst mit Platz ( Kurz gesprochen) verwechseln kann.Höchstens 10 Minuten täglich üben.

Kassandra8172

Google Hundeerziehung. Prinzipiell wird immer belohnt, wenn er es richtig macht. Aber nie bestrafen, sonst wird er nervös, der Arme. Leicht zu Boden drücken und dabei "Down" sagen und wenn er liegt, sofort ein kleines Leckerlie geben. Wenn er rummuckt, aufhören und toben oder so. Du siehst ja, wenn dein Hund Spaß daran hat. :D

Walkintherain

am besten in der hundeschule. oder indem du ihm in platzposition den kopf vorsichtig zwischen die vorderbeine auf den boden drückst und "down" sagst. anschliessend leckerchen. allerdings ist es für einen haushund ein unnötiges kommando. meiner meinung nach reicht platz völlig aus. das dowmkommando ist eher für jagdhunde gedacht, damit der kopf nicht hochschaut und das wild verjagt, wenn der jäger ein tier erlegen will.

Toxiq

Ein Hund ist damit eigentlich nie überfordert, höchsten im ganz frühen Welpenalter. Du musst ihm einfach durch sanftes Herundrücken des Hinterteils, bei gleichzeitig mehrfachen "Down" sagen, verständlich machen, was du willst. Manche Hunde haben es in 5 Minuten begriffen und manche brauchen 4 Wochen.

lindsey84

Am besten du bringst diesen Befehl deinem Hund im jungen Alter bei. Der Hund muss wissen, dass du es ernst mit ihm meinst, damit er Vertrauen zu dir aufbaut, daher musst du auf seine Höhe gehen und diesen Befehl aussprechen. Damit er die verschiedenen Bewegungen, die er machen muss auch kennelernt, würde ich dir empfehlen, dass du ihm die selber vormachst. Einfach ganz oft wiederholen bis er es im Dedächtnis gespeichert hat. Und vergiss die Belohnungen nicht, weil er eine Bestätigung in dem braucht was er macht. Es braucht viel zeit, also habe Geduld mit deinem Tier. Eine Hundeschule kannst du auch besuchen.

Adventurespass

es gibt viele videos bei youtube, wo du die erziehung von hunden sehen kannst. ich habe es meiner hündin beigebracht, indem ich sie sitz machen lassen habe und dann mit dem leckerlie etwas nach vorne der hund legt sich sofort hin und macht platz bzw. down. das machst du so oft, bis der hund sofort sich hinlegt, wenn du die hand etwas nach vorne. dann sagst du dazu down und machst ein handzeichen dazu. dann checkt der hund das sofort.

Abholzer

also unser hund ist jagdlich erzogen und bei uns ist das komando down, das er sich wie beim platz hinlegt und den kopf aber zwischen den vorderpfoten auf den boden legt. das komando soll den hund beim verfolgen eines tieres stoppen, sodass er abbremst und sich sofort hinlegt. also wird das komando aus dem stand geübt. wir haben das mit leckerchen geübt. du musst das leckerchen in deine faust nehmen und sie auf den boden legen. der hund wird sich hinlegen und wenn er liegt und deine hand liegt vor ihm auf dem boden, dann wird der hund an deiner hand nagen oder knabbern und den kopf vor sich auf den boden legen. dann erflogt das komando down.

machhehniker

Erziehung fängt nach dem 3. Tag an. Umso früher, desto besser.

MrsStilinski

Bei allen Übungen: Hund behutsam mit Kommando in die gewüschte Lage bringen-belohnen. Wenn der Hund Anstalten macht, dass er kein Bock mehr hat machst du noch eine oder zwei leicht Übungen und dann spielst du mit ihm oder so. So wird der Hund nicht überfordert, du gibst ihm aber auch nicht das Ruder in die Hand, dass er die "Schulstunden" beenden darf.

Antwort hinzufügen