Jugend
Marmuri
3

Wie kann man sich als Jugendlicher für die Politik informieren? Und zwar unabhängig von Meinungen über die Politik, die Menschen darin? Weil immer, wenn ich jemanden auf etwas anspreche, kommt eine sehr starke Emotion beim anderen hoch, so dass er mir keine normale Antwort. Also unbewertet, und neutral. In den Medien kommen auch immer wieder nur emotionale Bilder. Mir scheint es so, als ob man sich nirgends neutral über dieses Thema informieren kann, oder?

+0
(12) Antworten
plshelp345

Unbewertet neutral wirst du in Deutschland wohl keine Tageszeitung finden. Denn sie schreiben im Grunde das nach, was ihnen die Politik vorgibt. Aber es ist ein Anfang. Egal welche. Als Tipp würde ich dir geben, damit du dich am Anfang nicht verzettelst und auf Grund der vielen Informationen daran erliegst, konzentriere Dich vielleicht zunächst auf ein Thema und verfolge dieses über einige Zeit. Suche dann auch bei Wikipedia oder auch bei anderen Zeitungen Informationen über das Thema. Vielleicht hast du auch in deiner Umgebung jemand, der dir Auskunft geben kann, zumindest, wo du etwas findest. Mir hat auch geholfen, ausländische Zeitungen zu lesen (deutschsprachige: NZZ, Kronenzeitung oder auch franz. bzw. englische). Die sehen die Themen aus ihrem nationalen Standpunkt anders, manchmal vielleicht klarer. Auf jeden Fall aus einem anderen Blickwinkel. Was noch wichtig ist, denke ich, ist, nicht alles nur zu "konsumieren", sondern seinen normalen Verstand dabei nicht vergessen. Und sich trauen, ihn zu verwenden. Also den Versuch zu machen, das Gelesene bzw. Gesehene zu beurteilen!

koq74

Bei der Fülle an Informationen und Informationskanälen ist es auch nicht einfach einen halbwegs neutralen Überblick zu erhalten. Auf jeden Fall sollte man nicht alles, ohne hinterfragen, glauben was man hört und liest. Eine Möglichkeit einen ersten Überblick zu erlangen wäre, möglichst täglich verschiedene Fernsehnachrichten zu schauen, beispielsweise die Tagesschau, da erfährt man grob worüber man in Deutschland aktuell spricht. Um nähere Details zu den Themen, die dich interessieren, zu erhalten, verfolge die Berichterstattung dazu in der Tages- und Wochenpresse. Viele Nachrichtenmagazine stellen online- Nachrichten teilweise kostenlos auf ihren Internetseiten zur Verfügung. Ganz wichtig ist dabei der Austausch mit anderen, Freunde, Mitschüler, Lehrer usw.

PflasterRhyme

Doch! Du kannst die Tageszeitung lesen, Nachrichten hören usw. und dir dann deine eigene Meinung bilden. Dabei darfst du dich nicht nur an 1 Fernsehprogramm, oder 1-e Zeitung halten, sondern dich mehrseitig informieren.Du kannst auch Wahlveranstaltungen besuchen, von jeder Partei, da gibts nächstes Jahr genügend!

rxxnja

Tagesschau oder Nachrichten am Radio. Allenfalls auch die Tageszeitung. Diese sollte aber möglichst neutral und ungebunden sein, kein Parteiblatt.

sunil22

Am besten, du liest so viele Zeitungen, wie du dir leisten kannst. Und ruhig auch mal internationale. Die BILD kannst du weglassen... Kein gebildeter Mensch würde sie dir empfehlen. Deren Meinung kannst du auch sachlicher dargelegt in anderen Zeitungen lesen. Bei WIkipedia kannst du dich zu den Themen informieren - bitte nicht zu den Politikern. Btw, die Artikel werden geprüft und bei starkem Vandalismus gesperrt. Siehe Artikel Piratenpartei, NPD, des hier leider selbst im Zusammenhang zensierten Obersten Nationalsozialisten, SED, usw. Fernehen... Halt ich ja nich soo viel von... Du findest genug Film- und Bildmaterial auf den Internetseiten der großen Zeitungen.Aber auch beim TV gilt: auch mal internationales gucken. Auch mal Al-Masriya, so du es verstehen kannst. Zu den Internetportalen der Zeitungen ist noch zu sagen, dass man bei den meisten wirklich anspruchsvollen oder interessanten Artikeln oft nur einen Spoiler zu lesen bekommt und sich dann mit der Abo-ID anmelden muss, um den ganzen Artikel zu lesen. Daher sind sie für die umfassende Informationssuche nur nützlich, soweit man die Zeitung abonniert hat, bzw. es ein Online-Abo gibt. Es gilt immer: Nicht unkritisch lesen/schauen. Gehe davon aus, dass jede Darstellung verfälscht sein kann. Überlege immer, was der Autor mit dem Artikel sagen will, in welche Richtung dich was bewegen soll. Finde Gemeinsamkeiten zwischen völlige konträren Darstellungen. Lies zwischen den Zeilen - soweit deine Vorbildung es zulässt. Was du nicht vergessen darfst, es braucht Zeit, sich zu einem Thema wirklich umfassend zu informieren. Du wirst zur Bildung einer Wissensbasis für die grundlegenderen Themen eventuell Monate oder Jahre brauchen. Das sollte dich nicht davon zurückhalten, alles zu tun, was du kannst, um deine Stimme bei der Wahl und evtl. i-wann bei Plebisziten so informiert abzugeben wie möglich. Wenn du noch Geld hast, nachdem du dir die vielen Zeitungen gekauft hast, kannst du dir die Bild kaufen und den Gesellschaftsklatsch und die nackten Weiber anschauen. xD

emmfani

Zeitung, Fernsehen, Internet! Wahnsinnig viel. BILD - da wirste toll und kurz und knapp informiert!

nocturnalxx

onlinezeitungen stehen meist kostelos bereit und dabei kannst du verschiedene standpunkte kennenlernen und deinen eigenen bilden. und emotionen sind in der politik nicht hinderlich,sondern manchmal recht hilfreich. optional kann auch die bundeszentrale für politische bildung dir infos geben. die haben eine gute internetseite. hoffe,dass ich dir weiter geholfen habe

miho1

Stellt sich die Frage, welche Nachrichten Du siehst? Die Tagesschau ist so neutral wie möglich und stellt die verschiedenen Standpunkte dar.

1wolke1

Zeitung lesen, Zeitung lesen, Zeitung lesen.

Mara2000123

Im direkten Kontakt mit Politikern kannst Du Politik wirklich beobachten und beurteilen lernen.

Boppel

einfach zu jedem politiker bzw. zu jeder partei den wikipedia artikel lesen

MarcCrafter

Darfst halt keine Bildzeitung lesen.Deren abnormale politische Meinung ist ja bekannt

Antwort hinzufügen