Biologie
Allahjesus
3

Wie sind die Ionen der Nebengruppenelemente geladen? Kann mir jemand sagen, wie man im PSE ablesen kann, wie z.B. Fe oder Cu geladen ist? Im Unterricht haben wir aufgeschrieben, dass Fe zweifach aber auch dreifach positiv geladen sein kann. Aber wieso haben wir nicht besprochen. Kann mir da jemand helfen?

+0
(3) Antworten
upslolz

Wenn du ein gutes PSE hast, siehst du, dass bei den Nebengruppen d -Orbitale, die maximal 10 Elektronen aufnehmen können, aufgefüllt werden, während das 4. und 5. s- Orbital mit einem oder 2 Elektronen besetzt ist. Daraus ergibt sich eine Wertigkeit von 1+ bis theoretisch 12 +. Tatsächlich gibt es aber Verbindungen, in denen das Eisen Krypton-Konfiguration erreicht, also 10- wäre. Mit anderen Worten: Versuche nicht als Anfänger, die Wertigkeiten der Übergangsmetalle aus dem PSE abzuleiten. Eisen kann 1,2,3,4 und 6 + sein, Kupfer 1 und 2+.

Mimi006

Bei ausführlich gedrucken PSE sind die Oxidatiosstufen u.a. angegeben. Mal so eben ablesen ist, wenn die nötige Praxis fehlt nicht machbar. Nur mit Hintergrundswissen ist das herausfindbar. Ich hatte seinerzeit das PSE auswendig gelernt( bis Bismut, ohne die Lanthanoide und Actenoide; Atommasse und Oxidationsstufen). In der Schule wird das i.d.R. nicht besprochen, da dies sehr umfassend ist. Im nachfolgenden PDF-Dokument ist das brauchbar beschrieben: www.chem.uni-potsdam.de/anorganik/Kapitel27.pdf

Elch0806

Neugeborene rauchen nicht

Antwort hinzufügen