Rauchen
jennet123
4

Will mit dem Rauchen aufhören (bin 16..) Hi. Ich rauche seit ich 15 bin, also seit Anfang 2010. Es hat aus reiner langeweile angefangen. Ich hab 3 Zigaretten pro tag geraucht, dann im Juni 2010 für längere Zeit aufgehört. Seit September 2010 bin ich sozusagen "rückfällig" geworden. Und zwar viel extremer. Anfangs hab ich in einer Woche 20 Zigaretten geraucht. Dachte ich hätte es unter kontrolle und ich hatte auch keinen zwang dazu. Doch die Raucher und ex-raucher unter euch werden wohl wissen, das die Sucht schleichend kommt. Jetzt sind aus den 20 Zigaretten pro Woche 20 pro Tag und teilweise sogar mehr. Jegliche versuche bisher aufzuhören scheiterten an meiner entschlossenheit.. und ehe ich mich versah hat ich schon wieder eine Schachtel gekauft. Jetzt will ich dem Endgültig(!!) ein ende setzen. Der Gedanke, wie schnell ich von 20 pro Woche auf 20 Pro Tag gekommen bin lässt mich erschaudern ... Sowohl der Gesundheitliche als auch der Kostenaspekt (vor allen ich bin erst 16.......) Bevor ich mich da reinstürze, können mir erfolgreiche ex-raucher vielleicht noch Tipps geben? Danke für die Hilfe

+0
(11) Antworten
boze888

Aufhören ist letztlich eine Frage der Motivation (bei einigen auch der Auto-Suggestion). Je fester und entschlossener dein Wille, desto größer die Chance, den Absprung zu schaffen. Deine Angst, mitanzusehen, wie dein Körper langsam aber sicher immer mehr Nikotin einfordert, ist schonmal ein guter Start auf dem Weg zur Einsicht. Mit dem Rauchen aufzuhören, ist eigentlich ganz einfach. Die Sicherheit zu erlangen, dass man es auch durchzieht, ist eher die Herausforderung.

insane92

Also primär würd ichs einfach von selbst aus versuchen. Dazu braucht es allerdings richtig starken Willen. Den hat nicht jeder. Gibt genug Hilfsmittel dazu und auch Seiten und Foren die dir helfen können. Google mal ein bisschen. Tapex, Nicorette od Lastpack (damit hats meine Mutter geschafft ^^) sind tolle Methoden, schau mal auf deren Seiten. Lastpack zB ist nichtmal teuer. Von Psychologen und Hypnose rat ich dir ab, zahlst dich nur dumm und dämlich. Aber wie gesagt, Voraussetzung ist sowieso mal der Wille.

BlackV1P

dir fehlt der wille!!... leg dir einen tag fest an dem du dir vornimmst aufzuhören aber davor versuchst du nur noch 2-4 kippen pro tag zu rauchen (ca 1 woche davor) einfach nur probieren lenk dich mit irgendwas ab kau auf stifften blablabla hau dir kaugummi rein das hilft auch ein wenig und schau das du keine kippen mehr im haus hast mach nix mit freunden da ist das risiko zu groß das du wieder rückfällig wirst gammel daheim zock irgendwas ka lenk dich ab dann denkst du nicht ans rauchen glaub mir wenn du den willen dazu hast dann schaffst dus es liegt ganz alleine an dir das war jetz nur ein tipp von meiner seite doch obs 100% bei dir klappt weiß ich ned reiß dich zusammen dann schaffst dus :) viel glück

sunny1912

Wie du selbst gesagt hast - es ist deine Entschlossenheit, an der es mangelt, und da können wir dir hier nicht weiterhelfen. Ein "Hör halt auf" wird dir wohl nichts bringen, obwohl es das Ganze so ziemlich auf den Punkt bringt. Du hast zwei Varianten: Entweder du hörst von heute auf morgen auf mit dem Blödsinn oder du machst das langsam, so immer eine Zigarette weniger täglich, und das dann jeden Tag, oder so. Viel Erfolg :)

Annachen96

Hallo, ich bin viel aelter als Du war aber sozusagen ein Leidensgenosse. Man erfindet fuer die eigene Sucht tausend Ausreden und was man sich am Abend vornimmt ist am naechsten Morgen vergessen. Und diese Situationen zu meistern, in denen man z.B Stress mit der Zigarette kompensiert hat oder das Rauchen der Geselligkeit wegen, ist alles andere als einfach. Bei mir ist der Groschen erst gefallen, als ich mit der Diagnose Lungenkrebs bei meinem besten Freund konfrontiert wurde. Ich hab die Bilder gesehen, die Diagnose gelesen und das ganze Elend miterlebt. Ich wuensche Dir, dass Du nach dieser ersten Einsicht mehr Kraft hast als ich und Du Deinen jungen und gesunden Koerper vor solchen Folgen bewahrst. Dein Wille ist das was zaehlt. Sport ist uebrigens auch ein Weg. Irgendwie verlangt der Koerper nach dem Sport gar nicht mehr nach dem Glimmstengel. Lass Dir helfen! Du hast ein Problem und Eltern sind dazu da ihren Kindern mit Rat und Tat beiseite zu stehen, wenn es darauf ankommt. Falls sie nicht wissen, dass Du rauchst, kannst Du es ihnen trotzdem jetzt erzaehlen. So hast Du Dir selbst gleich einen Stolperstein und eine helfende Kontrolle eingebaut, damit Du Deinen Vorsatz zum Aufhoeren nicht vergisst. Ich wuensche Dir ein langes und gesundes Leben.

Honey93

Einfach aufhören!Man kann es nicht anders machen!! Du musst es dir mal selber klar machen was das später für folgen hat.Alle denken sich eh immer "Es ist ja noch nichts passiert,deswegen wird es auch nie!" Halt sowas in der Art.Bei Zigaretten kommen die folgen erst auch Später!Also einfach wegschmeißen..Wenn du schmacht hast,kau kaugummi.Das soll helfen.

Crazy707

ich hab einfach aufgehört und wenn ich Schmacht kriegte, habe ich Schokolade gegessen und diese musste wieder abtrainiert werden, also Sport gemacht und so war ich abgelenkt. Von Pflastern und Pfeifen halte ich recht wenig...

charliecarper

Hi, Hab hier einen Link für dich http://www.gesunde-hausmittel.de/raucherentwoehnung-rauchfrei Wünsche Dir viel Erfolg

fritzaichner

bitte hör einfach auf mit dem rauchen bin auch raucher und das tut nach einer weile nichtm ehr gut bitte hör mir zuliebe auf

Sara118

.....und warum hörst du nicht auf... , nichts einfacher als jenes.

radio10000

Allen Carr lesen, das hilft die Dummheit im Rauch zu erkennen. Spreche da aus Erfahrung!

Antwort hinzufügen